Beitragsordnung Begegnungschor e.V.

§1 Grundsatz
Diese Beitragsordnung ist nicht Bestandteil der Satzung. Sie regelt die Beitragsverpflichtungen der Mitglieder. Sie kann vom Vorstand geändert werden. Sie wird der nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung zur Kenntnis gegeben.

§2 Beschlüsse

1. Die Beitragspflicht beginnt mit der Aufnahme in den Verein. Die Beiträge werden im Voraus fällig. 

2. Die festgesetzten Beiträge gelten ab dem 1. Januar des folgenden Jahres, in dem eine neue Beitragsordnung beschlossen wurde.

§3 Beiträge

1. Beitragssätze nach Mitgliedsformen:

a) aktives Mitglied (monatlicher Beitrag, aktive Teilnahme am Chor)

- 10,00 € / Monat
b) förderndes Mitglied (Jahresbeitrag für natürliche Personen, ohne aktive Teilnahme am Chor) 

- 30,00 € / Jahr
c) förderndes Mitglied (Jahresbeitrag für juristische Personen) 

- 250,00 € / Jahr 



2. Die Mitgliedschaft ist auf Antrag wandelbar vom singenden Mitglied in ein förderndes Mitglied und umgekehrt. Über den Antrag entscheidet der Vorstand. Für die Beitragshöhe ist der am Fälligkeitstag bestehende Mitgliederstatus maßgebend. 



3. Der Vorstand kann auf Antrag eine ruhende Mitgliedschaft oder aus sozialen Gründen eine Ermäßigung des Mitgliedsbeitrages oder Freistellung vom Mitgliedsbeitrag für einzelne Mitglieder insbesondere für Geflüchtete, die keiner Erwerbstätigkeit nachgehen, beschließen. 



4. Änderungen der persönlichen Angaben sind vom Mitglied schnellstmöglich mitzuteilen.

5. Der Mitgliedsbeitrag enthält die Beiträge für die Mitgliedschaft im Chorverband Berlin.

6. Bei Vereinseintritt im laufenden Jahr, erfolgt erfolgt eine Berechnung des Beitragssatzes anteilig vom Folgemonat der Antragstellung.

§4 Vereinskonto
Der Mitgliedsbeitrag wird monatlich oder zu Beginn eines Quartals auf das Vereinskonto überwiesen.

Bank: GLS Bank

IBAN DE67 4306 0967 1185 4079 00

BIC GENODEM1GLS



§5 Vereinsaustritt

Der Austritt erfolgt durch schriftliche Erklärung gegenüber einem Mitglied des Vorstands. Er ist nur unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von vier Wochen zum Ende des Quartals zulässig. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt das ausscheidende Mitglied zur Bezahlung der Mitgliedsbeiträge verpflichtet. Die Mitgliedschaft ist nicht übertragbar.