„Einsam sind wir Töne, gemeinsam sind wir ein Lied“ (Ya Beppo).

Im Begegnungschor treffen sich jeden Mittwoch Berliner und Geflüchtete um unter der Leitung von Bastian Holze und Michael Betzner-Brandt gemeinsam Lieder aus den Herkunftsländern der Chormitglieder zu singen.
Die Mitglieder begegnen sich auf Augenhöhe und lernen ständig von- und miteinander. Jede und jeder kann sich aktiv einbringen: Der siebenköpfige Vorstand hat zwei Geflüchtete als Mitglieder und eine Repertoiregruppe, die sich aus allen interessierten Chormitgliedern zusammensetzt, entscheidet, welche Lieder in das Repertoire des Chores aufgenommen werden.
Berliner und Geflüchteten helfen sich gegenseitig, die Lieder ihrer Muttersprache in Bezug auf Rhythmik, Melodik und Aussprache authentisch umzusetzen und eine international zusammengesetzte Band (Geige, Oud, Gitarre, Trompete, Percussion, Klavier) begleitet den Chor.
Der Begegnungschor wurde am 07. Oktober 2015 auf die Initiative von Leadership Berlin - Netzwerk Verantwortung e.V. in Kooperation mit dem Chorverband Berlin e.V. ins Leben gerufen und wird seit der Vereinsgründung am 11. November 2015 als eigenständiges Projekt weitergeführt.

Lust mitzusingen? Melde dich mit deinem Tandempartner an:

Begegnungschor goes Bazar

19.12.18  Zusammen mit der war & peace crew, Bazar Andalus und seinen Sufitänzerinnen unternimmt der Chor an diesem zweiteiligen Abend eine musikalisch-tänzerische Reise, die beweist, dass die Begegnung zwischen Orient und Okzident auf diesem Gebiet noch immer die schönsten Blüten treibt. 70% der Ticket-Einnahmen gehen an Flüchtlingspaten Syrien e.V.

Resonanzen – Internationale Klänge

29.11.18 um 19:00 Uhr im Haus 13 auf dem Pfefferberg! Der Begegnungschor macht mit! Wir freuen uns, die Vielfalt der Klänge auf diesem Festival zu erweitern. Die Stiftung Pfefferwerk startete 2015 erfolgreich das Projekt „Resonanzen-Internationale Klänge“. Sie bietet hier Auftrittsmöglichkeiten für Künstler/innen, insbesondere Musiker/innen, die nach Berlin zugewandert oder Wurzeln anderswo auf dem Globus haben.

Benefizkonzert für die Flüchtlingshilfe auf Lesbos

18.11.2018 | Der Begegnungschor und andere Berliner Chöre sind dem Aufruf des Chors „Die Weltberliner“ gefolgt und treffen sich, um gemeinsam zu singen und Spenden für die Flüchtlingshilfe auf Lesbos zu sammeln. Wir hoffen trotz des traurigen Anlasses auf ein gut gelauntes und singfreudiges Publikum. Unter Termine weitere Infos.  Foto: Pro Asyl

Blog

Durch den Begegnungschor habe ich verstanden, was Integration bedeutet.

Saleh Aboghaloun Vorstandsmitglied im Begegnungschor e.V.

Ich komme zum Begegnungschor, weil ich mich durch das Singen leichter fühle und ich finde es sehr faszinierend, wenn man sich mit verschiedenen Nationalitäten und kulturellen Hintergründen auf eine Ziel einigt. Ich habe gelernt, egal ob ich richtig richtig oder falsch singe, hier ist ein Punkt für einen neuen Start, um etwas neues zu lernen.

Soudabeh Akbari Mitglied im Begegnungschor

Für mich ist der Begegnungschor ein Ort, an dem ich mit Menschen zusammenkomme, für die ich tiefe Sympathie empfinde, und sie umgekehrt für mich. Es ist eine schöne Sache, jemanden zu haben, der deine Interessen teilt – vor allem dann, wenn du allein bist und fern von deiner Heimat und deiner Familie. Der Chor hat mir sehr dabei geholfen, mich zu integrieren und die Erfahrung zu machen, wie gutherzig und unkompliziert die Deutschen eigentlich sind und mit welcher Hingabe sie sich für eine Sache einsetzen, an die sie glauben.

Abdulrahman Omaren Journalist aus Syrien, Mitglied im Begegnungschor

Eines der schönsten Erlebnisse war der erste Auftritt im Foyer des ehemaligen Wilmersdorfer Rathauses, das jetzt als Notunterkunft für Geflüchtete genutzt wird. Dort „War is over“ zu singen – ich bekomme immer noch Gänsehaut!

Petra Merkel Kassenwartin des Begegnungschors

Es war großartig zu erleben, wie gegenseitiger Respekt und Neugier aufeinander ein starkes Gemeinschaftsgefühl erzeugen, obwohl wir uns kaum kannten. Allein durch unsere Anwesenheit hatten wir klar gemacht, dass wir uns zusammen auf den Weg begeben wollen und konnten das sofort durch das gemeinsame Singen in die Tat umsetzen.

Imke Fischbeck Workshopteilnehmerin 2016

Initiator


„Begegne dem anderen“ – nach diesem Motto bringt der gemeinnützige Verein Leadership Berlin - Netzwerk Verantwortung in seinen Weiterbildungsprogrammen und Projekten Führungskräfte zu gleichen Teilen aus Wirtschaft, öffentlichem und Non-Profit-Bereich zusammen, die sich dann gemeinsam mit der gesellschaftlichen Dimension von Führungsverantwortung befassen.

Partner

Auszeichnungen

Respekt gewinnt! Auszeichnung 2015/16 Auszeichnung dm HelferHerzen 2016

Newsletter