FAQ - Häufig gestellte Fragen

Kostet es etwas beim Begegnungschor mitzusingen?

Der Begegnungschor ist als eingetragener Verein auf Mitgliedsbeiträge der Chormitglieder angewiesen. Die Mitgliedsbeiträge dienen dazu, unserem Chorleiter, der Assistenz der Chorleitung und einer Geschäftsführerin eine Aufwandsentschädigung für ihre Arbeit zu zahlen. Sie beinhaltet außerdem die Mitgliedschaft des Begegnugschors im Chorverband Berlin, der uns bisher zumeist über unseren Mitgliedsbeitrag hinaus finanziell unterstützt hat.

Der Mitgliedsbeitrag liegt für aktive Chormitglieder derzeit bei 10,00 € pro Monat (Stand: Februar 2017). Für Chormitglieder mit keinem oder einem geringen Einkommen ist es möglich beim Vorstand eine Ermäßigung oder eine Befreiung vom Mitgliedsbeitrag zu beantragen. Derzeit sind nahezu alle Geflüchteten im Chor vom Mitgliedsbeitrag befreit.

Für Mitgliedsbeiträge dürfen wir keine Spendenquittung ausstellen. Wir freuen uns aber, wenn diejenigen, die es sich leisten können, die einkommensschwachen Chormitglieder durch eine Spende unterstützen, für die wir auch gerne eine Spendenquittung ausstellen.

Ich möchte gerne mitsingen, was muss ich tun?

Neue Mitglieder nehmen wir nur als Tandem aus einem Geflüchteten und einem Berliner auf. Das heißt, bevor du bei uns mitsingen kannt, musst du Kontakt zu Geflüchteten aufnehmen und einen Tandempartner oder eine Tandempartnerin finden.
Wir stellen euch diese Hürde in den Weg, weil wir gerne möchten, dass das Verhältnis von Berlinern und Geflüchteten ausgewogen bleibt, bisher ist es aber immer noch so, dass sich mehr Berliner alleine anmelden, als Geflüchtete.
Wenn du einen Tandempartner oder eine Tandempartnerin gefunden hast, meldest du euch beide per Mail bei uns an und wir schreiben dir dann zeitnah eine Antwortmail mit dem nächstmöglichen Termin zum Einsteigen und Mitsingen.
Wir proben in der Regel Mittwochs von 18:30 Uhr bis 21:00 Uhr in Berlin-Mitte.

Ich kenne keinen Geflüchteten. Kann ich trotzdem mitmachen?

Im Moment nehmen wir Berliner nur im Tandem mit Geflüchteten auf. Es gibt auch bereits eine Warteliste mit Interessierten, die noch keinen Kontakt zu Geflüchteten haben aber gerne mitsingen würden.
Wenn es sich anbietet, weil beispielweise ein paar Geflüchtete alleine oder über befreundete Geflüchtete zu uns gestoßen sind, laden wir Interessierte ein, in einer der nächsten Proben dazu zu kommen, aber das ist zur Zeit noch eher eine Ausnahme.

Es gibt Initiativen in Berlin, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Berliner und Geflüchtete zusammen zu bringen. Beispielsweise Start with a friend oder Welcome Dinner Berlin. Außerdem gibt es in allen Bezirken Flüchtlingsinitiativen, die Sprachcafés oder Begegnungsveranstaltungen organisieren.

Wann und wo probt der Begegnungschor?

Wir proben in der Regel Mittwochs von 18:30 Uhr bis 21:00 Uhr in Berlin-Mitte.

Wie funktioniert der Begegnungschor?

Beim Begegnungschor steht die Begegnung im Fokus. Es geht darum Flüchtlinge und Berliner zusammen zu bringen und zu vernetzen und so über die Musik eine Gemeinschaft zu schaffen, in der alle willkommen sind.

Der musikalische Schwerpunkt liegt auf Pop-Musik von 1960 bis zu aktuellen Charts und Volksliedern aus allen Herkunftsländern der Mitglieder des Begegnungschors. Es gibt eine Repertoiregruppe, der sich alle interessierten Mitglieder anschließen können, die Liedvorschläge annimmt und in einem demokratischen Prozess nach musikalischen und inhaltlichen Kriterien entscheidet, welche Lieder in das Repertoire des Chores aufgenommen werden.

Die Songs werden von den beiden Chorleitern so arrangiert, dass sie einfach und wirkungsvoll funktionieren. Texte und Noten werden mit einem Beamer auf eine Leinwand projiziert. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig. Man muss nicht singen können oder viel zu Hause üben. Jeder kann einfach nur zum Singen kommen.

Lieder, die in anderen Sprachen als Deutsch oder Englisch gesungen werden, werden von den Chorleitern und Geflüchteten deren Muttersprache die jeweilige Liedsprache ist, gemeinsam angeleitet. Jedes Chormitglied kann und darf sich mit seinen Stärken und Kompetenzen einbringen.

Was ist der Begegnungschor?

Der Begegnungschor ist ein Projekt, bei dem sich Berliner und Geflüchtete einmal pro Woche zum gemeinsamen Singen treffen. Auf diese Weise können sie Kraft tanken und Entspannung finden; Spaß haben, andere Leute treffen, sich vernetzen und sich gemeinsam sinnvoll kreativ und künstlerisch betätigen.

Der Begegnungschor wurde am 07. Oktober 2015 auf eine Initiative von Leadership Berlin – Netzwerk Verantwortung e.V. in Kooperation mit dem Chorverband Berlin ins Leben gerufen und wir seit der Vereinsgründung am 11. November 2015 als eigenständiges Projekt weitergeführt.